Hautpflege für kalte Tage

10:00

In den Wintermonaten ist es für mich ein absolutes Muss meine Hautpflege umzustellen bzw. an die neuen Begebenheiten anzupassen. Meine Haut wird durch den Temperaturwechsel und die raue Heizungsluft sonst zu trocken und empfindlich - herkömmliche Pflege kommt da einfach nicht mehr mit. Es gibt einige Gesichtspflegeprodukte, ohne die ich im Winter weder auskommen kann noch möchte - meine gestresste Haut dankt es mir. Sie alle haben eines gemeinsam - sie sind sehr mild und trocknen nicht aus bzw. sind sogar (sehr feuchtigkeitsspendend). Adventskränzchen Tag 1 - here we go!

Hautpflege für den Winter

Reinigung & Peeling


Gerade bei Gesichtsreinigern kann es schwer sein, etwas zu finden, das die Haut nicht noch zusätzlich reitzt. Ich habe in der Vergangenheit soo Vieles ausprobiert, wovon meine Haut gespannt hat und knallrot war. Der Simple Kind to Skin Facial Wash ist super weil er extrem ergiebig ist und trotz der geligen Konsistenz sehr sehr sanft. Sein Nachteil ist bloß: er ist hier zu Lande nicht zu bekommen (bzw. wenn dann nur online). Günsitge Alternativen aus der Drogerie, die für mich in der Vergangenheit sehr gut funktioniert haben sind die Alverde Wildrosen Reinigungsmilch, die Alverde Sensitive Reinigungsemulsion (die im DM aus dem Sortiment genommen wurde - warum tust du mir das nur immer wieder an???) oder Reiniger von Balea Med

Auch ein Peeling ist für mich ein absolutes Winter Hautpflege Must-Have. Im Sommer benutze ich es weniger (man will sich schließlich nicht die hart erkämpfte Bräune abrubbeln), aber im Winter müssen die trockenen Hautschüppchen, an denen sich die Foundation so gerne absetzt, einfach weg - da wird kurzer Prozess gemacht. Das Balea Creme Peeling besteht aus feinen Peeling Körnchen, die ihren Zweck einwandfrei erfüllen - die hässlichen Schüppchen sind weg. Viel mehr als das kann das Peeling zwar nicht - muss es aber auch nicht.

Simple Kind to Skin Facial Wash & Balea Creme Peeling

Toner & Serum


Toner bzw. Gesichtswasser und ich haben eine schwierige Vergangenheit. Jahrelang habe ich das Gesichtswasser nachdem ich es mit einem Wattepad aufgetragen habe wieder abgewaschen weil ich dachte es ist auf diese Art anzuwenden - Fail! Wie viele Flaschen ich dadurch verschwendet habe, will ich gar nicht wissen (jaja, diese Kosmetik-Jugendsünden...). 

Mittlerweile habe ich aber durchschaut wie die Anwendung funktioniert, war in der Vergangenheit aber nie der Meinung, dass Gesichtswasser etwas tut. Das Balea Med Gesichtswasser ist das erste seiner Art, das bei mir einen Effekt erzielt. Es ist, ihr hab es vermutlich schon erraten, mild und noch dazu pflegend (diese Eigenschaft war mir neu). Die Inhaltsstoffe sind übersichtlich, was immer ein gutes Zeichen ist, und der Toner schenkt meiner armen trockenen Haut ein bisschen Pflege (vor der eigentlichen Pflege).

Auch Seren sind ein wichtiger Schritt in meiner Winter Hautpflege. Das Balea Aqua Serum hat sich schon vor ein paar Monaten in mein Regal und mein Herz geschlichen. Trotz seiner leichten Konsistenz hat es das kleine blaue Fläschchen in sich - es ist ein sehr pflegender zusätzlicher Schritt vor der Feuchtigkeitscreme. Ich persönlich bin sogar der Meinung, dass die Creme ohne das Serum nicht mal halb so effektiv ist. 

Balea Med Ultra Sensitive Gesichtswasser & Balea Aqua Serum

Feuchtigkeitsmaske


Oh, du geliebte Origins Drink Up Intensive Overnight Mask! Schon seit Ewigkeiten benutze ich diese Maske mindestens zwei Mal wöchentlich, wenn meine Haut im Winter völlig ausrastet sogar jeden Tag als Nachtcreme. Sie macht die Haut so wunderbar prall und geschmeidig ist so angenehm reichhaltig. Eine ganz große Liebe, die so schnell nicht vergehen wird.  

Orignis Drink Up Intensive Overnight Mask


Schaut doch mal bei den anderen Beiträgen vom Adventskränzchen vorbei:


Fotocredit: winter bird 01 von Mathias Erhart unter CC / bearbeitet von Marie Schindler

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Die Origins Maske hört sich echt gut an.
    Habe leider noch nichts von Origins.
    Mein Tipp ist Kaufmanns Kindercreme, zwar nicht aufs ganze Gesicht, aber für unter die Augen, wirkt Wunder :)

    Liebst, Colli
    ToBeYoutiful

    AntwortenLöschen
  2. Ein super schöner Post, ich freue mich, dass du dabei bist. :)
    Das Gesichtswasser fand in meinem Post heute auch Erwähnung, das ist richtig klasse.
    Liebe Grüße,
    Marie <3

    AntwortenLöschen
  3. Über das Balea Serum habe ich schon öfter nur gutes gelesen, ich glaube ich werde es mir jetzt doch holen. Im Winter benötigt meine Haut auch zusätzlich Pflege und ein gutes Serum ist da Gold wert.

    Liebe Grüße,
    Diorella

    AntwortenLöschen
  4. Also ich stell im Winter jetzt nichts besonders um - ich creme mir nur abends das Gesicht gut ein und das wars auch schon. Ich merk schon, dass ich öfter zu Labello, Handcreme und so greifen muss aber ich verwende hier auch nach wie vor die Produkte aus dem Sommer.

    Liebe Grüße,
    Eva von http://blogunteranfuehrungszeichen.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  5. Das Gesichtswasser hatte ich eine Zeitlang auch und finde das Preis-Leistungsverhältnis wirklich top....

    AntwortenLöschen
  6. Das Balea Aqua Serum klingt ja spannend. Ich habe es schon einige Male im Regal gesehen, es aber nie mitgenommen. Das wird sich bei meinem nächsten DM-Besuch ändern.

    Alles Liebe
    Alexandra
    http://greyandrose.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  7. Die Origins Maske ist wirklich die beste Rettung im Winter 😍!
    Liebe Grüße, Denise

    AntwortenLöschen