Trend Testing: schwarze Lippen (mit Kajal)

10:00

Dieses Jahr scheinen schwarze Lippen ihren 5 minutes of fame zu erleben. Ob es wohl daran liegen könnte, dass Kylie Jenner vor kurzem einen ihrer Lip Kits in genau dieser Farbe auf den Markt gebracht hat? Man könnte es fast vermuten denn was dieses Mädchen trägt, wollen alle. Ich persönlich zähle mich zwar nicht zu den zahlreichen Bewunderern, aber schwarze Lippen klingen doch mal ganz spannend für einen speziellen Anlass (oder auch nur Halloween für alle die genauso wagemutig sind wie ich - nämlich gar nicht). Will man sich dafür aber extra einen schwarzen Lippenstift zulegen? So gerne ich auch eine Ausrede finde um mir einen neuen Lippenstift zu kaufen, aber extra einen in schwarz zu holen muss nicht sein. Was ist also die Alternative..Kajal natürlich, davon hat schließlich jeder ein Exemplar (oder 20) zu Hause. Schwarz ist schwarz, müsste  super funktionieren, sollte man meinen - tja, falsch gedacht.

schwarzer Kajal als Dupe für den Kylie Jenner Lip Kit in Black?

Der Kajal

Kajal ist bekanntlich nicht gleich Kajal - Textur, Farbabgabe, Härte ... es gibt viele Eigenschaften, die die Guten von den Schlechten trennen. Ich habe mich für eine sehr cremige Variante, einen Gel Kajal von p2 entschieden (benutze ich jeden Tag für meine Augen). Der Anfang war also vielversprechend, der Auftrag ging schnell und einfach. Erster Eindruck - top. Wobei ich anmerken muss, dass das Ergebnis an manchen Stellen nicht so gleichmäßig wird wie mit einem Lippenstift.

Trend Testing - schwarze Lippen mit Kajal

 

Tragekomfort & Haltbarkeit

Beim Tragekomfort kann ich nicht meckern, meine Lippen fühlen sich auch nach ein paar Stunden nicht ausgetrocknet an und der Kajal ist nicht in die kleinen Fältchen um meine Lippen verlaufen wie es ab und zu so mancher Lippenstift gerne tut. Die Haltbarkeit ist der Punkt an dem es Abzüge gibt. Auf den Bildern sieht man ganz gut, dass man gerade in der Mitte die natürliche Farbe meiner Lippen deutlich sehen kann weil der Kajal dort nicht bleibt. Auch wenn ich die Lippen aneinander reibe, kommt die Farbe sofort ab. Bei einer so dunklen Farbe (auch wenn schwarz keine Farbe ist aber egal..) sieht man natürlich gleich jedes kleine Fleckchen rosa durchscheinen. Meinen kleinen Selbstversuch habe ich nur zu Hause durchgeführt, dass das Ganze unterwegs aber übel enden würde, kann ich mir ganz gut vorstellen. 

schwarzer Kajal als Ersatz für Lippenstift

Fazit: Schwarzer Kajal als Ersatz für Lippenstift? Eindeutig nein! Auch wenn das Ergebnis im ersten Moment ganz gut aussieht, bleibt es nicht lange so . Der Kajal ist einfach für die Augen gemacht, die eben doch ganz anders beschaffen sind. Wer einen nicht zu teuren schwarzen Lippenstift sucht, sollte bei essence fündig werden (glaube ich). 

Was haltet ihr von schwarzen Lippen?

You Might Also Like

14 Kommentare

  1. Ich mag schwarze Lippen nicht so. War zwar auf dem WGT, wo ich dieses Jahr wahr weitverbreitet aber nee ich bin lieber mit blassem lila aufgefallen. War weitaus cooler.

    AntwortenLöschen
  2. Schwarz steht dir sehr gut aber Kajal auf den Lippen mochte ich auch noch nie. :) Du siehst aber so hübsch aus mit der Farbe!

    Liebe Grüße,
    Diorella

    AntwortenLöschen
  3. Ein wirklich interessanter Test!
    Ich würde mich zwar nie trauen, schwarz auf den Lippen
    zu tragen, aber für spezielle Momente bzw. Events scheint
    es echt toll und ein absoluter Hingucker zu sein! :)

    Liebe Grüße
    CherryPrincess

    AntwortenLöschen
  4. Schwarze Lippen sind vielleicht für besondere Events ab und zu mal ganz interessant, aber das Tragen von Kajal auf den Lippen stelle ich mir dann doch etwas unangenehm vor.

    LG Samantha

    AntwortenLöschen
  5. Steht dir gut. Sind die Lippen nicht trocken mit Kajal?

    Schau mal auf meinem Blog vorbei. Da gibt es einen Bodywrap von itWorks! zu gewinnen.

    Liebe Grüße
    Daniela
    www.glitzerkram-produkttest-and-more.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Schwarze Lippen sind nicht so meins, aber das sieht ganz gut aus :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde schwarze Lippen um ehrlich zu sein ganz schlimm und könnte es mir (wenn überhaupt) nur zum Fasching vorstellen. :D Liebe Grüße, Leonie von http://eyeofthelion.de

    AntwortenLöschen
  8. Hallöchen,
    ich wäre vermutlich nie auf die Idee gekommen, mir mit Kajal die Lippen zu schminken. ;-)

    Ich finde die schwarzen Lippen ganz interessant... jedoch für mich höchstens zu speziellen Events oder Festivals tragbar. Da bin ich auch nicht so mutig! ;-)

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende
    Bloody

    AntwortenLöschen
  9. Schwarze Lippen sind auch nicht mein Fall, aber durch den Kajal sind sie ja echt sehr schön schwarz geworden :)

    Für ein besonderes Event, ist der Look sicher ganz interessant, aber ich wäre niemals so mutig das zu tragen :)

    Liebe Grüße
    Sabine von www.lilyfields.de

    AntwortenLöschen
  10. Ohje, von diesem Trend habe ich noch gar nichts mitbekommen! Ich weiß noch, dass wir früher schwarz immer zu Karneval auf den Lippen trugen. Damals gabs sogar extra schwarzen Lippenstift zu kaufen.
    Viele Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  11. Ich trage manchmal schwarze Lippen und habe den schwarzen Lippenstift von Make Up Factory. Den finde ich gut. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Nancy von https://OrangeCosmetics.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  12. Ich würde niemals mit schwarzen Lippen aus dem Haus gehen.. Für viel Geld vielleicht. :D Aber ich finde ehrlich, dass das an dir gut aussieht! Ungewohnt, aber definitiv nicht schlecht! :)

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schöner Beitrag! Ich kann ja diesem "Trend" nichts abgewinnen. Nicht mal zu Halloween würde ich schwarze Lippen tragen :D Aber dein Test ist toll.

    Liebe Grüße
    Jennie

    AntwortenLöschen
  14. Auf die Idee wäre ich vermutlich nicht einmal gekommen aber dennoch ist das Testergebnis doch wirklich interessant. Ich stehe nicht so auf schwarze Lippen, obwohl ich dunkle Farbtöne eigentlich sehr gern mag. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen