Hautpflege im Test - BIOMED Skincare

10:00

Im Moment versuche ich bei meiner Gesichtspflege vermehrt auf "böse" Inhaltsstoffe zu verzichten. Ich setze "böse" ganz bewusst in Anführungszeichen weil jeder etwas anderes darunter verstet. Da die Firma BIOMED auf viele der allgemein als schlecht angesehenen Ingredienzen verzichtet, war ich sehr neugierig auf die Produkte. Ich durfte ein Serum, eine Gesichtscreme und ein Enzympeeling testen.

BIOMED Hautpflege

1. Forget Your Age Serum

Über Anti-Aging mache ich mir mit 22 Jahren zwar noch keine Sorgen, Anti-Aging Produkte finde ich manchmal aber trotzdem nicht verkehrt weil sie sehr reichhaltig sind und viel Feuchtigkeit spenden. Das Forget Your Age Serum ist in einer Plastikflasche erhältlich und lässt sich mit einem Pumpspender entnehmen, so wie die meisten anderen Seren auch. Da es wie gesagt für reifere Haut gedacht ist, habe ich es mir reichhaltiger vorgestellt. Das Serum ist sehr leicht und fühlt sich im ersten Moment klebrig an, zieht aber innerhalb von Sekunden in die Haut ein und dieses Gefühl verschwindet. Es soll die Stammzellen revitalisieren, davon konnte ich nicht viel festsellen (kann das überhaupt irgendjemand?) aber als Unterlage für die Feuchtigkeitscreme finde ich es ganz angenehm. 


Biomed Forget Your Age Serum

2. First Aid Face Cream

Als ich gesehen habe, dass BIOMED eine Gesichtscreme für hypersensible Haut anbietet, dachte ich: Hallelujah, her damit. Nach zwei Wochen muss ich zufrieden feststellen, dass ich in keinster Weise mit Rötungen reagiert habe. Im ersten Moment riecht die Creme etwas gewöhnungsbedürftig, man merkt, dass sie nicht parfümiert wurde. Mir persönlich ist dieser Geruch aber lieber als wundervoll Duftende Wundermittelchen, die im Endeffekt nur die Haut reizen. 

Die Creme ist wesentlich flüssiger als erwartet und lässt sich gut verteilen. Im Winter ist sie für meine trockene Haut nicht reichhaltig genug aber im Sommer werde ich sie sehr gerne benutzen. Außerdem ist mir aufgefallen, dass in der Creme 40ml enthalten sind, also 10ml mehr als in den meisten Gesichtscremes.

Biomed First Aid Face Cream
  
3. Peel Mich

Der etwas eigenartige Name "Peel Mich" beschreibt ein Enzympeeling das die Haut ohne Peelingkörnchen von abgestorbenen Hautschüppchen befreien soll. Wenn man das Produkt entnimmt, fühlt es sich an wie eine recht dickflüssige Creme. Da Enzympeelings ihre Wirkung durch Fruchtextrake (also Fruchtsäuren) erzielen, habe ich mich nie getraut eines zu benutzen weil meine Haut einfach zu schnell auf Produkte reagiert. Dieses Peeling ist aber laut Hersteller auch für sensible Haut geeignet und da wollte ich es doch gerne mal ausprobieren.

Naja was soll ich sagen, als ich es nach 5 Minuten abgewaschen habe, habe ich ausgesehen wie ein rothaariger Engländer, der in der Mittagssonne eingeschlafen ist (ohne jemandem zu Nahe treten zu wollen). Mein Gesicht hatte eine derart intensive rote Farbe wie ich es vorher noch nicht an mir gesehen habe. Ich habe einen Tag später gelesen, dass man Fruchtsäurepeelings nur in einer wahnsinnig dünnen Schicht auftragen soll und habe auch diese Methode ausprobiert - das Ergebnis war unverändert. Lasst euch aber nicht abschrecken, für die meisten Leute funktionieren chemische Peelings sehr gut, nur wenn man zu sensibler Haut neigt, sollte man sich meiner Erfahrung nach lieber davon fernhalten.

Biomed Peel Mich Peeling

Fazit: Das Serum und die Creme benutze ich sehr gerne, diese beiden Produkte werden in den Sommermonaten ganz bestimmt oft zum Einsatz kommen. Nur das Enzympeeling ist für mich persönlich leider durchgefallen, etwas das meine Haut so rot werden lässt kann ihr nicht gut tun. 

Review Biomed

Falls ihr Interesse an Produkten der Firma BIOMED habt, könnt ihr sie hier finden (genauso wie weitere Informationen dazu):






Falls jemand vorhat Produkte über die BIOMED Website (http://biomedorganics.de/) zu kaufen, gibt es hier einen Gutscheincode mit dem man die Produkte ab einem Einkaufswert von 30€ um 60% günstiger erhält: 8f5e2b79f8

Die Produkte wurden mir zu Testzwecken zur Verfügung gestellt 

You Might Also Like

15 Kommentare

  1. ah biomed, habe ich auch gerade im test. allerdings habe ich von deinen produkten nur die peel mich, wo ich noch nicht getestet habe. was mir nach deinem post etwas sorgen bereitet, da meine haut im moment sehr reizbar ist.

    lg
    beautyliciousd.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Kannte die Marke gar nicht, das Serum hört sich gut an, steh auf so Seren :) lg babsi

    AntwortenLöschen
  3. Ui das kling interessant!
    Ist in dem Serum vielleicht Hyaluronsäure drin? Ich habe das Gefühl, dass viele dieser Hyaluron-Booster Produkte diese klebrige Konsistenz haben und das würde ja ganz gut passen zu Anti-Ageing und feuchtigkeitsspenden ;) Kenne diese Marke gar nicht und werde sie direkt mal ergooglen hihi!
    Liebste Grüße, Lara

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe schon öfter gehört das enzympeelings nicht für jeden etwas sind :)
    Vielleicht hast du ja Lust bei meiner Blogvorstellung mit zu machen?
    http://konfetti-katze.blogspot.de/2015/03/blogvorstellung-gefallig.html

    Liebe Grüße Sophie

    AntwortenLöschen
  5. Ich muss ehrlich zugeben, ich nehme mir das auch immer vor, mehr auf die Inhaltsstoffe zu achten, wenn aber wieder ein hype ausbricht, dann achtet man einfach nicht mehr darauf und kauft einfach ... so ist es zumindest bei mir.
    Danke für den tolle Beitrag :D

    Liebe Grüße
    Russkaja ^^

    AntwortenLöschen
  6. klingt ziemlich gut und ich finde es sehr gut, dass du anfängst bei deiner gesichtspflege auf Inhaltsstoffe zu achten ! :D habe das ca vor 2 Jahren oder so angefangen und mir graut es inzwischen richtig bei dem gedanken, was ich mir früher alles ins Gesicht geknallt habe :D
    Liebe Grüße, Mona ♡

    AntwortenLöschen
  7. Schöner Post Liebes ! <3 :D
    Liebe Grüße
    Sarah

    von my-magnificent-world.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Das klingt nach einem tollen Produkt für sommerliche Tage :)

    AntwortenLöschen
  9. Die Pflege-Linie klingt sehr interessant! Ich vertrage Enzympeelings eigentlich ganz gut, habe nur selten Probleme mit Rötungen, obwohl ich auch eine sehr sensible Haut habe.

    Alles Liebe
    Doris von Pretty Clover Beautyblog

    AntwortenLöschen
  10. Ich kenne die Produkte gar nicht. Hört sich aber gut an.
    Folge die jetzt.
    Liebe Grüße
    Daniela
    http://glitzerkram-produkttest-and-more.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  11. Schöne Review.
    Ich kannte die Marke bisher auch nicht.

    Schade, dass das Peeling bei dir durchgfallen ist. Das Serum wäre aber was für meine Mutter :)

    AntwortenLöschen
  12. Ich hatte bei dem Enzympeeling von Balea genau das gleiche Problem.
    Schade eigentlich, die Idee so eines Peelings finde ich immer noch
    sehr interessant.

    Liebe Grüße
    CherryPrincess

    AntwortenLöschen
  13. Das hört sich ja echt nicht schlecht an!<3 Tolle Review! Ich muss mir die Marke umbedingt genauer ansehen!:)

    Alles Liebe
    Hanna von voll verpinselt

    AntwortenLöschen
  14. Ich teste auch gerade Produkte von Biomed, unter anderem auch das Enzym-Peeling. Schade, dass du es so gar nicht verträgst. :( Ich habe "normale Haut" und bin wirklich sehr zufrieden damit!

    AntwortenLöschen